Letztes Feedback

Meta





 

... auf der Wiesn

Jau, heute bin ich 2,5 Stunden über die Wies gegangen und habe mir alles angeschaut, besonders schön sind die Nostalgie-Fahrgeschäfte zum Jubiläum. Ich war im Mäusezirkus ... 300 weisse Mäuse wuselten da herum.

Das Wwetter war ok, aber die hübschen Madln mit den herrlichen Dirndl hatten fast alle Jacken drüber ... schade.

Jetzt komme ich gerade von FRau Preetz, sie hat ein Bekleidungsladen für grosse Grössen und dieses war schon mein 3. Beuch bei ihr !!! ! lila Jacke und 2 Oberteile  :-)) - und gleich gehe ich am Sendlinger Tor ins Kino: Eat Pray Love ... weil ,,, meine Gastfamilie ist in der Oper - "Cosi fan tute" heute abend ... Übrigens, die Öffis streiken, aber es ist auszuhalten, manchmal fährt was :-))

Morgen: Museen und Samstag Heimreise .... ob ihr es glaubt oder nicht:

Ich freue mich auf zuhause !!!

1 Kommentar 30.9.10 16:23, kommentieren

Werbung


200 Jahre Oktober fest

... so heisst die Ausstellung im Stadtmuseum.Meine Freundin hat mich gestern am Zug abgeholt. Nachdem wir meinen Trolley im Gepäckfach untergestellthaben, sind wir gemütlich durch die Stadt gebummelt: Viktualienmarkt, ein Schmalzgebackenes & kaffee in einem Traditionslokal gleich nebenan. Danach haben wir uns die grosse Ausstellung zum 200 jährigen Geburtstag des Oktobefestes angeschaut. Ganz besonders gut gefallen haben uns die alten s/w Filme von 1925 - 1933.

Zuhause bei ihr haben wir geklönt und dann bin ich erschöpft ins Bett gefallen.

1 Kommentar 30.9.10 16:17, kommentieren

auf nach München

Also .. ich MUSS jetzt packen, Kathi kommt gerade mit einem Postpaket von der Post, ich muss mir ein Paket schicken .. es passt nicht mehr alles in meinen Trolley  :-)

Un um 12.00 h bringt sie mich nach Prien zum Bahnhof.

In München besuche ich eine andere Freundin, ich plane einen Wiesn Besuch und werde am Wochenende wieder zuhause eintrudeln ...

Wahrscheinlich schreibe ich jetzt nicht mehr ... 

sondern erst zuhause (ihr könnt ja Freitag malss schaun ..)

 

Knuddelbussi ... ich freue mich auf viele lange Telefonate mit EUCH

 

Bussi Christiane

1 Kommentar 29.9.10 10:31, kommentieren

Teil 2 - Das Leiden Christi in 3 Stunden

sagenhaft ... leider auch später ...

 

wir sind dann um 2.00 h morgens wieder zuhause und fallen beglückt ins Bett

1 Kommentar 29.9.10 10:28, kommentieren

die Speisung der 4.700

Text folgt ... ich muss leider Packen und zum Zug nach München

1 Kommentar 29.9.10 10:27, kommentieren

Teil 1 - Szenen aus dem Leben Christi - 2 Stunden 40 Minuten

Der rappelvolle Zuschauerraum ist überdacht, aber die Bühne ist im Freien und von dort pfefft der Wind herein. Leider gibt es eine recht enge Economyclass-Bestuhlung - eigentlich der einzige Punkt zum Meckern ... der Rest ist TOLL.

Oberammergau hat ungefähr 5.000 Einwohner und mehr als die Hälte ist dabei. Es dürfen sowieso nur Einheimische mitspielen - die haben dann Auswärtige für die Arbeit angeheuert, die sie normalerweise machen würden ... Sagenhaft, die Stimmen des Chors etc.

Es ist heuer der 41. Aufführungs-Zyklus, je nachdem, wieviele Aufführungen sind (etwa 100) kommen bis zu einer halben Million Zuschauer!!! Das ganze ist aus einem Schur im 30jaährigen Krieg entstanden; damas war der Ort von der Pest gebeutelt ... und sieh da, es hat gewirkt...

 

... mehr folgt später ...

1 Kommentar 29.9.10 10:26, kommentieren

auf nach Oberammergau

Schnelles Frühstück, dann los um kurz nach 8. Erst einmal die Resi vom Martlhof einsammeln, die kommt mit. Dann geht es in die Nähe von Rosenheim, ein grosser Parkplatz ist der Treffpunkt. Wir sind früh - aber das macht gar nichts, wir ratsche und ratschen ...

Als wir in den Doppeldeckerbus einsteigen, bekommen wir einen Stapel Gutscheine und Eintrittskarten - Kathi ist ganz perplex, im Preis ist ein Abendessen inbegriffen! Danach geht es über Irschenberg Richtung Bad Tölz und Murnach. Kurz vor Oberammergau an der Ammer kommen wir an dem riesigen Kloster Ettal vorbei. Es gibt dunkle Wolken - aber - es bleibt bei uns den ganzen Tag trocken ...

Um 12.00 h sind wir da, um 14.00 h ist Einlass und um 14.30 h beginnt Teil 1 der Spiele ... aber wir flanieren erst einmal durch den Ort ... sehr viele Häuser haben wunderschöne bunte Lüftl-Malerei. Jeder Haus (naja fast) beherbergt einen Souvenirladen oder eine Holzschnitzerei oder einen Imbiss/Restaurant/Cafe  ... nunja, 4.700 Gäste täglich wollen abgefüttert und bespasst werden!

Ich bin erstaunt, wie viele Amerikaner und sonstige Exoten sich das antun! Ich lausche gebannt einer interessanten Sprache, die ein Paar neben mir parliert - ich frage mal: Sind sie von den Philippinen? Sprechen sie gerade Tagalog miteinander???? Volltreffer, ich grinse ...

Wir gönnen und erst Kaffee & Kuchen und kurz vor Einlass zur finalen Stärkung noch eine Leberkäs-Semmel auf die Hand!

1 Kommentar 29.9.10 10:18, kommentieren