Letztes Feedback

Meta





 

Almabtrieb im Chiemgau

Gott, was für ein gräusliges Wetter ... Ich nehme mir ein Taxi zum Bahnhof in Innsbruck, obwohl es nur 7 Minuten zu Fuss wären.... Dort nehme ich die S1 nach Rosenheim via Kufstein. Tolle Landschaft, sofern man mal durch die tief hängenden Wolken blinzeln kann. Umsteigen Richtung Salzburg, aber nach 9 Minuten Fahrt bin ich in Prien am Chiemsee - und dort steht schon die fröstelnde Kathi und wertet auf mich. Grosses Knuddeln und mein Trolley kommt wird im Kofferraum verstaut.

Wollen wir ??? Ja, ntürlich - wir wollen nach Sachrang, Schirme sind vorhanden. Zuerst fahren wir durch Aschau, ein traumhaftes bayrisches Bilderbuch-Städtchen: Lüftl-Malerei an den Häusern, wahre Blumen-Orgien wallen von den Holzbalkonen, die die Häuser teilweise ganz umrundn. Allerlieblichste Kirchen und Kirchlein, Kapellen auf den Hügeln ringsrum, eine Seilbahn auf die Kampenwand ... 

Dann kommen wir nach Sachrang, kleiner, ein genauso entzückenden Ort ... direkt an der österreichischen Grenze (wenige km von Kufstein, tja, Geographie sollte man können!!). Zwischendurch ist es auch immer mal wieder trocken. 

 Der ganze Ort ist abgesperret, wie Volk ist anwesend, die Kühe werden gegen 13.00 h erwartet. Eine Blaskapelle sorgt für Stimmung, es gibt natürlich Bier und Brezn. Kathi und ich schaun uns erst einmal die herrliche Kirche von innen an - wunderschön, barock?? Dann umrunden wir die Kirche einmal von aussen, hier ist der Friedhof mit diesen wunder- wunderschönen schmiedeeisernen Kreuzen.

Es gibt in der Dorfmitte in einem leeren Stall eine Ausstellung zu Almen, Almabtrieb usw. sehr interessant. Dann geht ein geraune durch die Menge draussen und wir schreiten zum Dorfanger ... Jau, da kommt die erste Gruppe, mehrere hellbraune Kühe. Die Leitkuh trägt eine geflochtenen Kronen auf dem Kopf: Geflochtenes aus Blumen und Stäuchern. Die kleine Herde wird auf die Wiese gelassen. Dann kommen noch 2 weitere Gruppen, aber wenn ich die Ausstellung richtig verstanden habe, war der richtige Hauptabtrieb schon vor ein paar Tagen.

Auf dem Anger werden dann die Kühe ihren Ställen zugeordnet und per Transport heim gebracht.

26.9.10 09:39, kommentieren

Werbung


Sprungschanze Berg Isel & Zaha Hadid

Berg Isel ist mein persönlicher Hop-off Point (Vierschanzen-Turnier). Aber wer ist bitteschön Zaha Hadid??

Sie ist Irakerin und die berühmteste weibliche Architektin - sie hat sich gleich 2 x hier in Innsbruck verewigt: die neue Anlage der Sprungschanze und die Gesteltung der Nordwand-Bahnhn (gestern). Alles sehr modern und gefällt mir gut!!

Irgenwie habe ich Ermüdungerscheinungen - kann nicht mehr so ausholen mit dem Text  heute...

Jau - und für morgen früh habe ich schon eine Fahrkarte an den Chiemsee, zu Kathi - dem Super-Afrika-Mädel ... Wir wollen nach Sachrang zum Almabtrieb, hoffentlich spielt das Wetter mit ....

1 Kommentar 24.9.10 18:46, kommentieren

der Alpenzoo Innsbruck

Es ist sooo tolles Wetter - aber der Wetterbericht ist schlecht: ein Tief mit Temperatursturz ist im Anmarsch -- darum will (selbst ich) nochmal das Draussensein geniessen. Der Alpenzoo ist am Berghang zwischen altem Baumbestandt platziert. Die Blicke runter auf die Stadt und in die Bergwelt ringsrum ist grandios.

Ich bekomme zu sehen: Eulen und Luchse, Adler und Elche, Kolkraben und Fischotter, Gemsen und Steinböcke, Wölfe und und und ...  viele Tiere haben sich allerdings versteckt um mich zu ärgern :-(

So langsam kann man beobachten wie sich der blitzeblaue Himmel langsam bewölkt, aus den Tälern quellen gaaanz vorsichtig aber beständig die Wolken hoch ...

Ich nehme den Bus in die Altstadt und schlendere einmal quer durch .... mein Ziel: die Abfahrt des Hop-on Hop-off Busses ...

Alle Aktivitäten heute - bis auf Essen & Trinken - sind in der Innsbruckcard enthalten - ich werde mindestens den doppelten Wert verkonsumieren, als was ich bezahlt habe !!! Ein echtes Schnäppchen ...

1 Kommentar 24.9.10 18:41, kommentieren

Swarovski Kristallwelten

4 x am Tag, alle 2 Stunden, gibt es einen Shuttle von Hauptbahnhof - ich stehe schon um 09.00 h auf der Matte! Hier wollte ich unbedingt hin!!!

Die Firma Swarovski ist die grösste östereischische Privat-Firma - und das Museum das am zweitmeisten besuchte in Österreich !!!

Die unterirdischen Wunderkammern, die in Zusammenarbeit mit Andre Heller entstanden sind,  betritt man durch einen Wasserfall-Speienden Wiesen- & Efeu-Riesen ... muss man gesehen haben ... Dann folgt in 14 Räuemen eine Welt funkelnder Träume ...

Also mich hat es ein wenig an die EXPO-Pavillions damals im Jahre 2.000 in Hannover erinnert ...  :-)

Die 2 Stunden mit dem Shuttle sind gut berechnet, ich bin nach 40 Minuten durch mit den 14 Räumen und dann ... jaaa, dann kommt man in den Show-Room!!! Ja, DA verschlägt es einem die Sprache vor Pracht ... wunderschön ... auch wenn es gar nicht mein Geschmack ist :-))

Nach diesem Glitzer-Feuerwerk muss ich mich erst einmal mit einem Cappucino beruhigen und dann shuttle ich zurück in die Stadt.

 

1 Kommentar 24.9.10 18:34, kommentieren

Innsbruck

Am Bahnhof suche ich erst einmal das Info-Center auf und kaufe eine Innsbruck-Card - alles drin für 48 Stunden ... dann stelle ich das Gepäck nur noch schnell im Zimmer ab: Hotel zur Goldenen Krone in der Maria-Theresia-Strasse. Es ist alles sehr imperial hier - die Habsburger haben der Stadt mächtig ihren Stempel aufgedrückt!

Ich stiefele quer durch die Innenstadt, am Goldenen Dacherl vorbei, mein Ziel: die Nordwand Bahnen ( 3 Bergbahnen in folge bis auf 2.100 h Höhe). Das Wetter MUSS ich nutzen, sooo schön draussen ...

In der Card sind die ersten beiden Bahnen includiert - bis auf 1.900 m Hoch über Innsbruck. Ein wahnsinns Ausblick über die Stadt, die Täler und die Alpen. Ich kann die Brenner-Autobahn ein Stück nach Süden verfolgen. Auf der Sonneterrasse muss ich erst mal Essen Gulasch mit Spätzle klingt fein, schmeckt fein ...

Faszinierend: Mountainbiker nehmen ihre Räder in der Kabinebahn mit und donnern dann die 1.700 m talwärts, atemberaubend! Drachenflieger steigen auf und nutzen die Thermik, genau wie die fetten schwarzen Vögel, die sich dann arglistig auf Brotstückchen und ähnliches stürzen ....

So, und nun bin ich wieder im Tal .....

1 Kommentar 23.9.10 18:56, kommentieren

über den Brenner

So, heute muss ich Meran verlassen, mit einem weinenden Auge - ich habe nur einen Bruchteil von dem gesehen und unternommen, was ich eigentlich wollte ...

Als ich mit meinem Köfferchen zum Bahnhof gerollert bin, steht auf der Abfahrtstafel hinter meinem Zug zum Brenner: ZUG FÄLLT HEUTE AUS !!!  Ach, wie blöd ... naja, in 40 Minuten gibt es einen Zug nach Bozen, ich kaufe mir die BILD-Zeitung und bestelle mir einen Cappucino und lasse es mir gut gehen.

Laut Fahrplan kann ich dann in Bozen mit 7 Minuten Übergangszeit in den Eurocity Bozen-Innsbruck-München einsteigen, den ich sonst inan der Station Brenner geentert hätte. So weit, so gut  ... aber kleiner Denkfehler. Ich habe ja meine MuseumMobilcard, die gildet bis zum brenner. Als ich in Meran am Bahnhof die Fahrkarte Brenner-Innsbruck kaufen will, meint der Schalter-Mensch: Nö, die gibts im Zug beim Schaffner.

Es ist ein Zug der DB - zuerst einmal gibt es eine Ansage in perfektem Italiensich, dann Englisch und dann auch auf Deutsch - es ist ein deutscher Schaffner. als er bei mir ist, will ich die Faka Brenner-Innsbruck kaufen, er lässt sich meine Mobilcard zeigen und siehe da: sie ist nur für Regionalzüge gültig ... den wollte ich ja auch nehmen! Der Schaffner meint: das ist aber Pech, trotzdem muss er mir die Faka von bozen bis Innsbruck berechnen. Ich klappe mein Portemonnaie (ähh, wie schreibt sich das doch gleich??) aus und er erkennt blitzeschnell meine Bahncard 50!! Hocherfreut informiert er mich, dass ich damit 25% Ermässignung in Italien und Österreich bekomme .... Na gut, wir einigen uns auf 16 Euro beförderungsgebühr  :-))

Neben und, manchmal über uns die Brenner-Atobahn, meistens auf Stelzen, manchmal hoch über dem Tal. Die Landschaft ist herrliche, der Zug schraubt sich hoch über Brixen, Franzensfeste und Gossensass. Ich schau hingerissen aus dem Fenster.

Auf dem Brennerpass ist jetzt ein mehrstöckiges Parkhaus und ein Outlett-Center angesiedelt!!! Danach - Österreich, jetzt erfolgen die Ansagen in Deutsch, Englisch, Italienisch ... muss ja alles seine Ordnung haben! Nach 25 weiteren Minuten fahren wir in Innsbruck ein.

1 Kommentar 23.9.10 18:47, kommentieren

faszinierende Logistik des Bus-Unternehmens

Text folgt, aber nicht heute :-))

23.9.10 18:34, kommentieren