Garibaldi & San Pietro

Irgendwann denke ich - noe, zum Lido will ich heute nicht und steige einfach an der naechsten Halte aus:  Giardini ... die Gaerten

Huebsch, schattig und seeehr ruhig! Dann kommt eine Allee und an deren Ende ein Monumental-Denkmal zu Ehren von Garibaldi. Die Via Garibaldi ist breit und zum Flanieren geeignet, mit vielen Strassencafes zu zivilen Preisen. Ich verspuere ein kleines Huengerchen und bestelle mir "Risotto con Funghi" fuer 7 Euro .. das geht doch ... und es ist echt lecker.

Von hier aus lasse ich mich treiben, durch die verstecktesten Sottopassggi und Gaesschen, ich beginne eine Foto-Serie mit "aufgehaengter Waesche" ... genau wie im Klischee bei uns ... aber sehr sehr pittoresk. Hier ist nich das alte Italien lebendig, die Damen stecken die Koepfe aus den Fenstern und bruellen kreuz und quer ueber die Gasse, von unten wird sich eingemischt. Auf kleinen Plaetzen und vor den Tueren sitzten viele aeltere Leute im milden Licht der Abendsnne und plauschen miteinander - herrlich.

Ich verfranse mich mehrfach im Gewirr, aber es ist immer jemand Einheimisches da zum Fragen. Nachdem nun mein 2. Akku fast schlapp gemacht hat, mache ich mich langsam auf den Heimweg - aber fuer ein paar Fotos: Campanile & Markuskirche im Abendrot reicht die Power noch ...

13.9.10 10:54

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(13.9.10 16:00)
Liebe Christiane,
ich wünsche dir ganz viel Spass und Freude in Venedig, immer einen vollen Akku und viele Leute zum Fragen!! herzliche Grüße
Ulla aus Detmold

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen